CROWDFUNDING

Damit die erste Auflage von DSCVR in den Druck gehen konnte, hat sich der Zufallsreiseführer Unterstützung gesucht: Auf der Schweizer Crowdfunding-Plattform We make it wurden einen Monat lang Spenden zur Finanzierung des Drucks gesammelt – im Gegenzug erhielten Spender die erste Ausgabe oder, je nach Höhe der Spende, weitere Belohnungen wie z.B. eine Zufallsstadtführung durch Zürich. Insgesamt haben es 71 Crowdfunder auf eine überragende Endsumme von 5.002 CHF gebracht – Projektziel übertroffen, Autorin sprachlos!

Herzlichen Dank an alle, die das Crowdfunding unterstützt und damit eine erste Auflage des Reiseführers möglich gemacht haben!

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.